Binäre Optionen Strategie für Anfänger

Binäre Optionen Strategie für Anfänger – Jetzt Handel lernen

strategyBinäre Optionen sind der neueste Trend in der „Szene“ und werden auch, aber nicht nur von Forex Brokern angeboten. Der Einstieg in den Handel mit Digitaloptionen ist einfach und erfordert keinen großen Kapitalaufwand. FX-Trader setzen mit den Kontrakten oft einfache Absicherungsstrategien um. Der binäre Optionen Handel findet ebenso wie der Devisenhandel außerbörslich statt und wird dezentral organisiert. Das im FX Handel latent vorhandene Risiko von Interessenskonflikten des Brokers existiert in dieser Form aber nicht, da die Optionen und ihr Verlauf sich aus offiziellen Referenzkursen der Basiswerte ableiten und nicht vom Broker selbst gestellt werden.

Wozu können Binäre Optionen eingesetzt werden?

Die Vorteile des dezentralen Handels: Zur Kontoeröffnung ist keine Finanztermingeschäftsfähigkeit erforderlich, die Mindesteinzahlung übersteigt bei fast keinem Broker 500 Euro. Optionen sind auf alle wichtigen Hauptwährungspaare erhältlich und aufgrund des binären Prinzips leichter verständlich als klassische Optionen. Digitaloptionen können nicht nur zur Spekulationszwecken, sondern ebenso – zum Beispiel in Verbindung mit einem Forex Konto – zur Absicherung offener Positionen eingesetzt werden. Insbesondere der Einsatz anstelle von (Trailing) Stops oder in Kombination mit solchen kommt in Betracht.

Digitaloption und Trailing Stop

Ein Fallbeispiel. Ein Trader hat eine Position über 1,0 Standard-Lots im EUR/USD bei 1,2600 eröffnet. Zwischenzeitlich ist der Kurs auf 1,2850 angestiegen. Das entspricht einem Gewinn von 2500 Euro. Da der Markt wieder fallen könnte beabsichtigt der Trader den noch nicht realisierten Gewinn abzusichern. Er kann dazu ein (Trailing) Stop bei z. B. 1,2810 setzen und bei 1,2850 eine digitale Put-Option platzieren. Die Option mit der Laufzeit von einer Woche bringt bei einem Einsatz von 500 Euro eine Gesamtauszahlung von 900 Euro (500 Euro Rückzahlung der Prämie plus 400 Euro feste Rendite) ein, wenn der Kurs am Verfallstag der Option unter 1,2850 notiert. Damit lassen sich Verluste durch Kursrückgänge bis auf 1,2810 vollständig mit dem Gewinn der Option ausgleichen. Ab 1,2810 greift das (Trailing) Stop. Was bringt es dem Trader, die Option zusätzlich zum Stop einzusetzen? Ganz einfach: Er tauscht die Kosten für die Optionsprämie gegen die Möglichkeit, den Gewinn auf dem aktuellen Kursniveau vollständig mitzunehmen, ohne die Position sofort schließen oder ein Stop nur wenige Pips entfernt setzen zu müssen. Dadurch werden die Gewinne de facto realisiert, ohne dass die Position geschlossen werden muss. Sofern der Trader mit Trailing Stops arbeitet und der Aufwärtstrend sich fortsetzt können die Optionen bei Bedarf im Wochenrhythmus neu abgeschlossen werden.

Gibt es eine binäre Optionen Strategie für Anfänger?

picture of woman with euro signed bagForex Trader mit Erfahrung und profundem Fachwissen brauchen selten länger als eine halbe Stunde um das Prinzip von Digitaloptionen und den Binäre Optionen Handel lernen und die Funktionsweise der Kontrakte nachvollziehen zu können. Lediglich bei der praktischen Umsetzung konkreter Handelsstrategien treten immer wieder Missverständnisse auf. Wer mit der Vorgabe „Binäre Optionen Strategie für Anfänger“ eine einschlägige Suchmaschine bemüht landet überwiegend auf Seiten, die trendfolgende Strategien empfehlen. Das hat seinen Grund: Die Renditen bei Digitaloptionen stehen anders als bei klassischen Optionen fest und sind der Höhe nach begrenzt. Dadurch verschieben sich die Prioritäten bei der Entwicklung von Strategien: Der „beste Trade im Leben“ ist bei Binäroptionen kategorisch ausgeschlossen, weil selbst in der High-Yield-Variante maximal 500 Prozent Rendite möglich sind. Anders als im Aktien- oder Futureshandel bringt es nichts, „als erster dabei zu sein“. Stattdessen zählt nur die Trefferquote, die bei trendfolgenden Strategien mit effektiven Filtern recht hoch ist.

Die Trefferquote ist wichtiger als im Aktienhandel

Trendfolgende Strategien werden Trader mit Erfahrung im Forexhandel kaum fordern: Im Kern geht es darum, getestete Trends zu identifizieren, zu filtern und in Trendrichtung zu handeln. Dabei können auch Ausbrüche (Kursmuster, Volatilität etc.) eine Rolle spielen. Zur Trendidentifikation dienen Trendlinien- und Kanäle sowie gleitende Durchschnitte, als Filter kommen u.a. Oszillatoren zum Einsatz. Eine Binäre Optionen Strategie unterscheidet sich insoweit nicht von den strategischen Ansätzen, die in anderen Märkten üblich sind. Bezieht sich eine Digitaloption auf einen Wechselkurs sollte allerdings die Herkunft des Kurses in den Vertragsbedingungen des Brokers genau geprüft werden. Die Kurse sollten aus einer öffentlich zugänglichen und nachprüfbaren Quelle stammen (z. B. einer großen Bank) – schließlich existiert für Devisen kein fortlaufender Referenzkurs.

 

Hier geht’s zur Übersicht der besten Forex Broker
Hier geht’s zur Übersicht der besten Broker für binäre Optionen