LYNX

Unsere LYNX Erfahrungen

lynx_introLYNX ist der Broker für global orientierte Profi-Trader: Nicht weniger als 100 Börsenplätze in 20 Ländern sind im Angebot. Aktien, ETFs, Optionen, Futures und Forex können zu herausragend günstigen Konditionen über die High-End-Plattform TraderWorkstation 4.0 gehandelt werden. Die Trades laufen über die Plattformen des britischen, börsennotierten Brokers Interactive Brokers. Unsere Erfahrungen mit dem Broker und seinen Leistungen.

LYNX – Auf einen Blick
Konto ab€4000
max. Hebel1:40
Spread EUR/USDab 0,5 Pips, min. $4
HandelsgüterAktien, Optionen, Futures, Forex, CFDs, Zertifikate, Optionsscheine
Bonusselten – ggf. Freundschaftswerbung
DemokontoJa (zeitlich begrenzt)
PlattformenTraderWorkstation 4.0
Zur Websitewww.lynxbroker.de

Universum der Profis

Über LYNX sind alle wichtigen Märkte der Welt unkompliziert handelbar. Mit der Handelsplattform sind mehr als 100 Börsenplätze in 20 Ländern, darunter europäische, asiatische und amerikanische, handelbar. Im Angebot sind Aktien, Optionen, Futures, Forex, CFDs, Zertifikate und Optionsscheine – auch wenn nicht alle Anlageklassen in allen Ländern gehandelt werden können.

Lynx Indizes im Detail

Lynx Indizes im Detail

Reichhaltige Auswahl an Webinaren

Reichhaltige Auswahl an Webinaren

 

Günstiges und innovatives Preismodell

Die Handelskonditionen sind für alle angebotenen Märkte sehr günstig. Im Forex Handel ergeben sich die Spreads aus den wichtigsten Interbankenspreads: Ein Lot im EUR/USD kann ab 4$ gehandelt werden. DAX-Aktien können für 0,14% des Transaktionswertes gehandelt werden, Futures und Optionen an der EUREX kosten je Buchung 2,00 Euro. Besonders günstig ist der Broker für Trader, die häufig auf dem US-Markt handeln: Je Aktie werden hier lediglich 0,01 USD (!) fällig – bei einer Mindestgebühr von 5,00 USD. Das Preismodell ist für den deutschen Markt ungewöhnlich, vor allem für US-Trader aber ein ganz wesentlicher Pluspunkt im LYNX Test.

Broker aus Holland, Plattform aus UK

Man sollte stets einen Blick hinter die Kulissen werfen und sich ein genaues Bild von einem Broker machen. Für diesen LYNX Testbericht sind folgende Fakten relevant: Der Broker wurde 2006 in Holland gegründet und ist heute ein Introducing Broker für Interactive Brokers (IB). IB ist sehr großes britisches Brokerhaus. Die Plattform zählt zu denen mit den höchsten Umsätzen weltweit – nur so lassen sich wirklich gute Konditionen herausholen. Dass LYNX Erfahrungen und Kooperationen für den internationalen Handel vorweisen kann ist angesichts der Zielgruppe (Profi-Trader mit weltweitem Jagdrevier) essentiell.

Abgeltungssteuer wird nicht automatisch abgezogen

Die Kombination Holland-Großbritannien bietet Kunden einige Vorteile. Erstens werden Kundengelder bei sicheren Banken verwahrt, bei denen im Extremfall eine Einlagensicherung parat steht. Zweitens sind die Aufsichtsbehörden in beiden Ländern sehr zuverlässig. Drittens erfolgt durch die Kontoführung im Ausland kein automatischer Abzug der Abgeltungssteuer wie es bei deutschen Brokern der Fall ist. Das sichert zusätzliche Liquidität – das Finanzamt gewährt quasi einen zinsfreien Zahlungsaufschub.

TraderWorkstation 4.0: Handelsplattform für Profis

Die Handelsplattform TraderWorkstation ist eine High-End-Plattform für Profis: Im Jahr 2012 wurde sie vom Handelsmagazin Barron´s als eine der besten Handelsplattformen weltweit eingestuft. Die Plattform bietet eine Vielzahl von Handelsfunktionen und wird als stationäre, webbasierte und mobile Variante angeboten. Es ist also möglich, die vielen Funktionen der Software ganz ohne Download und ggf. auch am Arbeitsplatz und unterwegs zu nutzen. Insgesamt zwölf Module unterstützen bei alltäglichen Trading-Aufgaben von der Analyse über die Orderaufteilung bis zum Portfoliomanagement.

Mehrfach ausgezeichnet und unglaublich versatil: Die Workstation 4.0

Mehrfach ausgezeichnet und unglaublich versatil: Die Workstation 4.0

 

4.000 Euro Mindesteinzahlung – ist es das Wert?

Den meisten dürfte schon weiter oben in der Aufzählung im Test aufgefallen sein, dass die Mindesteinzahlung zur Eröffnung eines Depots mit 4.000 Euro deutlich höher ausfällt als bei anderen Brokern. Auch das erklärt sich allerdings durch die Zielgruppe: Professionelle Trader sollten über so viel problemlos verfügen. Die höheren Mindestanforderungen sind auch auf Angebote wie Effektenkredite und Leerverkäufe zurückzuführen, die bei sehr geringem Kontostand nicht möglich sind. Aus der Perspektive professioneller Trader ist es ein großer Vorteil, wenn LYNX nicht versucht es allen recht zu machen und sein Angebot gezielt auf die Belange der primären Zielgruppe zuschneidet.

Fazit: Warum Profis mit LYNX Erfahrungen machen müssen

LYNX ist die beste Adresse für professionelle Trader, die sich nicht auf einen bestimmten Markt beschränken möchten. Die Niederländer überzeugen bei ihrer eigenen Marktstellung (Interactive Brokers) ebenso wie bei Regulierung und Einlagensicherung. Die Handelsplattform richtet sich an gehobene Ansprüche und erfüllt diese zuverlässig. Herausragendes Merkmal des Brokers sind die sehr günstigen Handelskonditionen – allen voran im US-Handel.

 

Hier anmelden für ein gratis Demokonto bei Lynx
Zurück zum Anbietervergleich

Weiter zu:

Broker Testbericht: XTB – Der niveauvolle Broker mit möglichen Spreads von 0,00 und Social-Trading