Unsere NAGA Markets Erfahrungen

NAGA Markets Erfahrungen von Brokererfahrungen.comIm NAGA Markets Test haben wir angeschaut, welche Handelsmöglichkeiten die Trader beim Broker haben und welche Konditionen dafür gelten. Die NAGA Markets Erfahrungen zeigen, dass der Fokus klar auf den CFDs liegt, denn von den insgesamt über 750 Handelsgemeinden sind allein mehr als 600 CFDs verfügbar. Natürlich können Anleger bei NAGA Markets Forex ebenso handeln. Dafür werden sogar keine Gebühren erhoben. Als Handelsplattform dient der preisgekrönte NAGA Trader, wenngleich der Handel auch über den MT4 möglich ist. Wer investieren möchte, wählt aus einem der sechs Kontomodelle und muss beim Basiskonto nicht einmal eine Mindesteinzahlung leisten.

NAGA Markets – Auf einen Blick

Konto ab0 €
max. Hebel
Spread EUR/USD1.9
HandelsgüterCFDs (Aktien und Index), Forex, Kryptowährungen, Rohstoffe, ETFs, Futures
BonusAktuell kein Bonus verfügbar
DemokontoKein Demokonto, aber Testzugang bei Webinar-Teilnahme
PlattformenNAGA Trader, MT4
Zur Websitewww.nagamarkets.eu/de
Jetzt zum Broker NAGA Markets

Über 750 Märkte zur Auswahl

Insgesamt stehen über 750 Handelsinstrumente zur Verfügung. Die NAGA Markets Erfahrungen zeigen jedoch, dass der Fokus eindeutig auf den CFDs liegt. Die Trader können mehr als 600 Aktien CFDs handeln. Die Anleger investieren an mehr als zehn globalen Märkten und haben damit eine enorme Auswahl bei ihren Handelsaktivitäten. Um die Auswahl noch leichter zu trefffen, können die Trader die Aktien CFDs ganz bequem über die Suchfunktion filtern oder sich alle Angebote in alphabetischer Reihenfolge anzeigen lassen.

Mehr als 40 Währungspaare ohne Gebühren

Anleger können bei NAGA Markets Forex ebenfalls handeln. Zur Auswahl stehen über 40 Währungspaare, sogar ohne Gebühren. Dazu gehören nicht nur die Majors wie EUR/USD oder USD/GBP, sondern auch viele Exoten. Die Margin-Anforderungen variieren und liegen laut unseren Erfahrungen aus dem NAGA Markets Test zwischen 3,3 Prozent und 5 Prozent.

Weitere Handelsmöglichkeiten bei NAGA Markets

Der Broker ist dafür bekannt, seinen Anlegern ein möglichst umfangreiches Angebot zur Verfügung zu stellen. Der Fokus liegt eindeutig auf den CFDs, allerdings können die Trader auch in andere Finanzinstrumente investieren. Dazu gehören beispielsweise ETFs, Kryptowährungen und Futures.

Hinweis: NAGA Markets legt den Fokus auf den CFD-Handel, der jedoch ein signifikantes Verlustrisiko beinhaltet. Darüber informiert der Broker auf seiner Website mehrfach und nimmt damit seine Rolle als verantwortungsvoller Broker wahr. Die CFDs können zwar aufgrund des Hebels hohe Gewinne, jedoch ebenso hohe Verluste einbringen. Für weniger erfahrene Anleger sind sie daher nur bedingt geeignet.

NAGA Markets Handelsangebot

NAGA Markets bietet auch den CFD-Handel auf Aktien an

Attraktive Handelskonditionen: Forex-Handel ohne Gebühren

Schauen wir uns die Handelskonditionen im Detail an. Wer bei NAGA Markets Forex handeln möchte, kann das sogar ohne Gebühren. Anleger, die in die über 40 Währungspaare investieren möchten, haben variable Margin-Anforderungen zwischen 3,33 Prozent und 5,00 Prozent. Das minimale und maximale Handelsvolumen ist jedoch identisch und auf 0.01 und 50 Lots festgelegt.

Handelskonditionen für CFDs

Im NAGA Markets Test werfen wir natürlich auch einen Blick auf die Handelskonditionen der Differenzkontrakte. Wer bei NAGA Markets Forex tradet, muss dafür keine Gebühren zahlen. Anders sieht es hingegen bei den über 600 Differenzkontrakten aus. Die Handelsgebühr beträgt pauschal 0,10 Prozent. Die Margin-Anforderungen variieren ebenfalls und werden pauschal mit 20,00 Prozent berechnet. Wer in Aktien-CFDs investiert, hat ebenfalls variable Anforderungen an das minimale und maximale Volumen: minimal 1 Lot, maximal 10.000 Lots. Bei den Index-CFDs gibt es hinsichtlich der Handelskonditionen laut unseren NAGA Markets Erfahrungen ebenfalls Varianten. Die Margin-Anforderung beträgt zwischen 5,00 Prozent und 10,00 Prozent. Allerdings muss hierfür keine Provision gezahlt werden. Die Anforderungen an das minimale und maximale Handelsvolumen liegen zwischen 0,1 Lot und 100 Lots.

Handelskonditionen für übrige Finanzinstrumente

Der Broker fokussiert sich auf den Handel mit CFDs. Dennoch möchten wir die Konditionen der übrigen Finanzinstrumente vorstellen. Wer ETFs handeln möchte, hat eine Handelsgebühr von 0,10 Prozent und eine Margin-Anforderung von 20,00 Prozent. Der Handel von Rohstoffen ist ohne Provision mit einer Margin-Anforderung von 5,00 Prozent (Gold) oder 10,00 Prozent (Silber, Öl) möglich. Wer in Futures investieren möchte, zahlt ebenfalls keine Provision.

Jetzt zum Broker NAGA Markets

Sechs Kontomodelle zur Wahl

Im NAGA Markets Test haben wir uns die verschiedenen Kontomodelle näher angeschaut. Insgesamt stehen sechs Konten für die Trader zur Wahl:

  • Iron Trader
  • Bronze Trader
  • Silver Trader
  • Gold Trader
  • Diamond Trader
  • Crystal Trader
Grundsätzlich können die Anleger auf allen Konten bei NAGA Markets Forex, CFDs und die übrigen Finanzprodukte handeln. Unterschiede gibt es jedoch laut unseren Erfahrungen bei den Konditionen. Schauen wir uns zunächst die Gemeinsamkeiten an: Jeder registrierte Nutzer kann auf die Angebote der Trading-Akademie zurückgreifen und sein Konto wahlweise mit der Basiswährung USD, EUR oder NGC eröffnen. Tägliche Videos sind ebenfalls inklusive.

NAGA Markets Erfahrungen zeigen: viele Unterschiede bei einzelnen Konten

Deutlich größer sind die Unterschiede bei den einzelnen Kontomodellen. Die Mindesteinzahlung variiert enorm. Während auf dem Basiskonto Iron Trader keine Mindesteinzahlung erforderlich ist, wird sie bei allen anderen Kontotypen verlangt. Wer als Bronze-Trader sein Konto führen möchte, muss mindestens 1.000 Euro einzahlen. Die höchste Mindesteinzahlung haben Trader mit dem Crystal-Konto, diese liegt bei 100.000 Euro. Ein wesentlicher Unterschied ist die Gebührenerhebung für die Kontokapitalisierung und Auszahlung der Gewinne. Erst ab dem Gold-Trader-Konto müssen die Anleger keine Gebühren mehr zahlen. Beim Bronze- und Silber-Konto sind es pauschal 10 Euro/Vorgang.

NAGA Card ebenfalls verfügbar

Wer ein Konto eröffnet, kann die NAGA Card beantragen. Sie ist nicht immer kostenpflichtig, das hängt vom gewählten Konto ab. Mit dem Basiskonto zahlen die Anleger 39,99 Euro, mit dem Silber-Trader-Konto „nur“ 19,99 Euro. Kostenfrei ist die Karte erst ab dem Diamond-Trader-Konto.

Preisgekrönte Handelsplattform

Wer bei NAGA Markets Forex oder die anderen Finanzinstrumente handeln möchte, nutzt dafür die brokereigene, preisgekrönte Plattform NAGA Trader. Damit haben die Anleger Zugang zu den über 700 Märkten, Devisen, CFDs, Kryptowährungen und viele mehr. Die Funktionen der Handelsplattform sind äußerst umfangreich. Die Trader bleiben nicht nur mit den täglichen Nachrichten auf dem Laufenden, sondern dürfen sich zudem über eine funktionale und intuitiv zu bedienende Handelsplattform freuen. Dank dem selbstlernenden Algorithmus CYBO können die Anleger basierend auf ihrer individuellen Trading-Strategie automatisch Positionen öffnen und schließen – und das 24/7. Diese Anwendung steht, wie die Handelsplattform selbst, kostenlos zur Verfügung. Der NAGA Trader ist wahlweise für das Smartphone oder Tablet sowie als Webtrader erhältlich.

NAGA Markets Handelsplattform

NAGA Trader – die brokereigene Handelsplattform von NAGA Markets

MetaTrader 4 ebenfalls als Handelsplattform

Neben dem NAGA Trader gehört der MetaTrader 4 zu den angebotenen Handelsplattformen. MT4 steht wahlweise als mobile Lösung oder für den PC zur Verfügung. Die Plattform besticht durch eine hohe Funktionalität und die zahlreichen Tools, die beim Handel unterstützend wirkend können.

Hinweis: Der NAGA Trader hat in der Presse bereits viel positives Feedback erhalten. Yahoo Finance titelte beispielsweise: “Die App bietet eine ganze Reihe sozialer Funktionen, darunter eine interaktive Bestenliste, Nachrichten, Chats sowie ein “Trader-Radar”, und besticht durch das elegante und einfache User Interface.” Auch von anderen Portalen/Fachzeitschriften gibt es ähnlich lautende Rezessionen für die brokereigene Handelsplattform.

Social Trading: Erfahrung andere Trader nutzen

Anleger können mit dem Social Trading ganz neue NAGA Markets Erfahrungen sammeln. So lassen sich die Trades der besten Anleger ganz einfach mit nur einem Mausklick kopieren. Die Autokopier-Funktion steht den Anlegern kostenlos zur Verfügung. Mit der Anmeldung können die Trader die gesamte Bandbreite der Community nutzen und damit an der Schwarmintelligenz der vielen User partizipieren. Außerdem gibt es eine Künstliche Intelligenz, die die Handelsaktivitäten der Anleger unterstützt.

CYBO: mit Künstlicher Intelligenz handeln

Wer sich bei NAGA Markets registriert, kann auf eine ganz besondere Unterstützung beim Handel hoffen. Der Broker stellt seinen eigenen ROBO-Advisor namens CYBO zur Verfügung. Es handelt sich um einen KI-gestützten Handelsberater, der auf dem Wissen ambitionierter, erfolgreicher Trader arbeitet. Dennoch berücksichtigt er die individuellen Handelsstrategien und lernt ständig hinzu. Mit Einsatz von CYBO werden emotionale Handelsaktivitäten eliminiert, was vor allem für weniger erfahrene Trader von Vorteil sein kann. Gerade sie tendieren aufgrund ihrer Unerfahrenheit zu übereilten und emotionalen Handelsaktivitäten. Nutzbar ist der Roboter über die eigene Tradingplattform, wobei die Anleger ihren eigenen CYBO nach den gewünschten Anlagestrategien einrichten.

Influencer bei NAGA Trading werden und bis zu 250.000 USD monatlich erhalten

Die Community von NAGA Markets wächst rasant. Die Anleger partizipieren vor allem am Wissen der anderen User und können erfolgreiche Trader kopieren. Wer als Influencer auf der Plattform agiert und seine Handelserfahrungen zum Kopieren bereitstellt, kann monatlich bis zu 250.000 USD verdienen. Hinzu kommen 25 USD/empfohlenem Trader.

Jetzt zum Broker NAGA Markets

NAGA Markets bietet eigene Trading-Akademie

In der Trading-Akademie stehen verschiedene Live-Kurse in mehreren Sprachen zur Verfügung. Zur sprachlichen Vielfalt gehören Polnisch, Ungarisch, Englisch und viele mehr. Der Broker setzt auf Weiterbildung und fördert diese aktiv. Die Anleger können sich für die zahlreichen kostenlosen Veranstaltungen online registrieren, die durch erfahrene Experten und Pädagogen durchgeführt werden. Da Bildung die beste Investition ist, um Wissen zu vertiefen und für seine Handelsaktivitäten einzusetzen, ist das Angebot so enorm. Wer sich für eines der Webinare interessiert, kann sich ganz einfach online anmelden und erhält dann ein Testkonto. Mit diesem Konto lässt sich während des Webinars risikolos traden, um die Inhalte der Veranstaltung direkt nachvollziehen zu können. Die NAGA Markets Erfahrungen zeigen, dass dieses interaktive Angebot besonders gut bei den Usern ankommt.

Mit der Weitergabe von Wissen Geld verdienen

Um den Anlegern stets das bestmögliche Bildungsangebot zur Verfügung zu stellen, ist der Broker ständig auf der Suche nach neuen Experten und Pädagogen. Trader, die sich für diese Tätigkeit interessieren, können sich beim Broker melden und mit ihrer Aktivität sogar Geld verdienen. Wie viel dies im Einzelnen ist, hängt von den jeweiligen Aktivitäten ab. Bei Nachfrage über den Kundensupport gibt es nähere Informationen dazu.

Flexible Zahlungsmöglichkeiten

Wer aktiv bei NAGA Markets traden möchte, muss zunächst sein Konto kapitalisieren, sofern er nicht über das Testkonto aus den Webinaren verfügt. Grundsätzlich ist die Einzahlung zwar kostenfrei, jedoch erst ab dem Gold-Trader-Konto mit einer Mindesteinzahlung von 20.000 Euro. Alle anderen Kunden müssen bei ihrer Einzahlung und auf Gewinnauszahlungen pauschal 10 Euro Gebühren zahlen. Hinsichtlich der angebotenen Zahlungsoptionen zeigt sich der Broker jedoch flexibel, wie der NAGA Markets Test beweist. Neben den Kreditkarten (Visa und MasterCard) werden Neteller, Skrill, Giropay, die Banküberweisung und Maestro angeboten. Damit haben die Anleger eine enorme Auswahl und können ihren präferierten Zahlungsanbieter wählen.

NAGA Markets Zahlungsmethoden

Auf einen Blick – die akzeptierten Zahlungsmethoden des Brokers

Limits bei den Kreditkarten beachten

Bei den Limits für die Zahlungen sind die Trader laut den NAGA Markets Erfahrungen kaum eingeschränkt. Allerdings kann es dazu kommen, dass bei der Kreditkarte ein persönliches Limit abhängig von der Bonität vorliegt. Deshalb sollten die Anleger vor deren Einsatz prüfen, ob das vorhandene Kreditkartenlimit ausreicht, um die gewünschte Einzahlung beim Broker vorzunehmen. Größere Beträge lassen sich alternativ mittels Banktransfer überweisen. Die Bearbeitungszeit dauert jedoch hier etwas länger – bis zu fünf Bankarbeitstagen. Für eine schnelle Kontokapitalisierung empfiehlt sich der Banktransfer also nicht. Stattdessen können die Trader Skrill oder Neteller nutzen, wenn sie bei einem der Zahlungsdienstleister registriert sind.

Hinweis: Zusatzkosten werden bei den Transfers ist auf die mögliche Pauschale von 10 Euro nicht erhoben. Allerdings kann es bei einzelnen Zahlungsdienstleistern zu Zusatzkosten kommen (beispielsweise durch Währungsumrechnung).

NAGA Markets: Broker ist CySEC reguliert

Beim Handel achten die meisten Anleger erfahrungsgemäß auf die Sicherheit eines Brokers. Schließlich soll das investierte Kapital nicht veruntreut werden. Schauen wir deshalb auf auf die Regulierung von NAGA Markets. Wie erkennbar ist, wird der Broker durch die zypriotische Finanzaufsicht Behörde, kurz CySEC, reguliert. Er verfügt über eine grenzüberschreitende Lizenz, sodass er ebenso in anderen europäischen Ländern seine Finanzinstrumente anbieten darf. Trader haben damit die rechtliche Grundlage für das Angebot und können auf ein gewisses Maß an Sicherheit vertrauen. Um solch eine Lizenz zu erhalten, müssen die Broker sich umfangreichen Prüfungen unterziehen. Dazu gehört es auch, dass die Einlagensicherung der Kapitalbeträge der Trader gewährleistet ist. Aus dem Grund ist NAGA Markets Mitglied im Einlagensicherungsfonds.

Sicherheit und Seriosität

Im Test haben wir gesehen, dass der Broker auf seiner gesamten Website auf Transparenz setzt. Dort finden sich nicht nur Risikohinweise für den Handel mit CFDs; es sind darüber hinaus sämtliche rechtliche Informationen frei zugänglich für die Trader dargestellt. Anleger werden beispielsweise darüber informiert, wie sicher ihre Daten sind und welche personenbezogenen Informationen wie gespeichert werden. So viel Transparenz ist ein Indiz für Seriosität und bringt für die Anleger weitere Sicherheit. Außerdem arbeitet NAGA Markets nach neuestem Sicherheitstechnologiestandard und verschlüsselt die Übertragungen auf seiner Website.

Kundensupport gibt gern Auskunft sicherheitsrelevanten Themen

Trader, die weiterführende Fragen zu sicherheitsrelevanten Themen haben, können sich an den Kundensupport wenden. Alternativ dazu bietet der FAQ-Bereich bereits einige wichtige Informationen rund um die Sicherheit und Handelskonditionen.

Jetzt zum Broker NAGA Markets

Kundensupport 24/7 erreichbar

Der Kundensupport ist 24/7 erreichbar, und das sogar mit verschiedenen länderspezifischen Rufnummern. Deutsche Trader haben beispielsweise eine deutsche Rufnummer, um unnötige Zusatzkosten zu vermeiden. Alternativ dazu steht die Betreuung mittels E-Mail zur Verfügung. Die Trader können weiter ganz bequem über die Website direkt in Kontakt mit dem Kundensupport reden. Dafür gibt es in der rechten Ecke einen roten Button mit der Aufschrift „Support“. Wer diesen Button nutzt, kann mit einem Formular direkt Kontakt zum Kundensupport aufnehmen und darüber sogar darüber unkompliziert Dokumente versenden. Die Beantwortung der Fragen findet erfahrungsgemäß zügig statt. Allerdings kann es bei hohem Anfrageaufkommen auch etwas länger dauern.

Testkonto für Webinare

Wir haben im Test ein Demokonto gesucht, denn dieses wird an einigen Stellen (vor allem bei der englischsprachigen Website) immer wieder erwähnt. Allerdings haben wir die NAGA Markets Erfahrungen gemacht, dass es das erwähnte Demokonto mit einem virtuellen Guthaben von 2.500 USD nicht gibt. Die Trader können dennoch einen Testzugang nutzen, wenn sie an Webinaren teilnehmen. Außerdem ist ein Gästezugang auf der Handelsplattform möglich, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen. Allerdings gibt es für die Anleger darüber kein virtuelles Guthaben und auch Handelsaktivitäten können mit diesem Zugang nicht realisiert werden. Ob und wann es das Demokonto gibt/geben wird, können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen. Die Anfrage beim Kundensupport blieb ohne Erfolg (wahrscheinlich ist gerade aufgrund der zahlreichen attraktiven Angebote das Aufkommen besonders hoch).

NAGA Markets Bildungsangebot

Auch Live-Kurse zählen zum Bildungsangebot von NAGA Markets

Fazit: NAGA Markets bietet über 600 CFDs & kostenlosen Forex-Handel

Wie die NAGA Markets Erfahrungen zeigen, können die Trader in über 700 Angeboten investieren. Der Fokus liegt dabei ganz klar auf dem CFD-Handel, denn allein bei den Aktien-CFDs stehen über 600 zur Verfügung. Hinzu kommen mehr als 10 Index-CFDs. Auch der Forex-Handel wird nicht vergessen. Die Anleger haben mehr als 40 Währungspaare zur Auswahl, und zwar Majors, viele Minors und Exoten. Die Devisen können die Trader sogar ohne Gebühren handeln, wenngleich die Margin zwischen 3,33 Prozent und 5,00 Prozent liegt. Wer in CFDs investieren möchte, zahlt für Aktien-CFDs beispielsweise eine pauschale Margin von 20 Prozent. Die Handelsgebühr beträgt 0,10 Prozent. Hinzu kommen weitere Finanzinstrumente, wie Kryptowährungen, ETFs, Futures oder Rohstoffe. Und die Anleger können bei NAGA Markets auch in Gold oder Silber investieren. Gehandelt wird auf der preisgekrönten Plattform NAGA Trader oder alternativ auf dem MT4. Wer möchte, kann den brokereigenen Trading-Roboter nutzen und damit den Handel auf seinen Anlagezielen automatisieren. Um ein besseres Verständnis für die Märkte und verschiedene Finanzinstrumente zu entwickeln, bietet der Broker eine eigene Trading-Akademie. Die Anleger können hier unzählige mehrsprachige Webinare interaktiv mit einem Testkonto nutzen.

Jetzt zum Broker NAGA Markets

zum Anbieter nextmarkets

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Bei professionellen Kunden können Verluste Einlagen übersteigen.